Markus Köhler, Senior Director Human Resources und Mitglied der Geschäftsführung Microsoft Deutschland

Bei Microsoft ist Arbeitsplatzsouveränität ein Treiber für Mitarbeiterbindung und ein positives Unternehmensklima. Auf Basis von Vertrauensarbeitszeit und -ort ist Flexibilität für uns keine Floskel, sondern ein gewolltes Prinzip. Jeder Mitarbeiter kann selbstbestimmt entscheiden, wann und wo er arbeitet. Diese Freiräume kommen auch in der Gestaltung unserer neuen Unternehmenszentrale in München zum Ausdruck. Im Mittelpunkt unseres Konzeptes »Smart Workspace«, gemeinsam entwickelt mit dem Fraunhofer IAO, stehen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter und ihre individuellen Anforderungen an den Arbeitsplatz. So kann bei Microsoft jeder Mitarbeiter sich selbst je nach Bedürfnis und Tätigkeit aussuchen, in welchen Bereichen und in welcher Art er arbeiten möchte. Dafür stehen vier verschiedene Arbeitsbereiche zur Verfügung ‒ von Rückzugsorten für Tätigkeiten, die eine hohe Konzentration erfordern, bis hin zu Büroflächen, die bewusst auf Teamarbeit und Kollaboration ausgelegt sind. Diese Flexibilität ist ein großer Vorteil, den unsere Mitarbeiter zu schätzen wissen, und bietet uns Raum für eine Kultur auf Augenhöhe sowie einen Wir-Faktor, der Innovationen fördert.

Markus Köhler
Senior Director Human Resources und Mitglied der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland, 2015-2019

Gastkommentar zum Thema Mitarbeiterbindung ab 3. Auflage 2018

Mitarbeiter binden | Summary
Leser-Bewertung
5 based on 3 votes
Bezeichnung
Markus Köhler von Microsoft Deutschland über Mitarbeiterbindung