Tjalf Nienaber, Managing Director, clipr GmbH (jobclipr)

Wir befinden uns mitten in einem „Clash of Culture“. Auf der einen Seite die erfahrenen sorgsamen Führungskräfte, die zum Teil den neuen Medien skeptisch gegenüberstehen, auf der anderen Seite die treibende Social Network Generation. Hinzu kommt, dass sich bedingt durch die demographische Entwicklung in den vergangenen drei Jahren der Markt von einem Arbeitgeber- zu einem Arbeitnehmermarkt gewandelt hat. Das ist eine neue Situation, mit der vor allem das Management umgehen und strategisch handeln muss. Haben Sie die richtigen Antworten auf die Fragen, wie z. B.:

  • Ist unsere Kultur noch zeit- und damit wettbewerbsfähig?
  • Sind Vita und Anwesenheit wirklich wichtiger als das Ergebnis der Leistung?
  • Wie sieht unser Work-Life-Balance-Angebot aus? Stichwort „Homeoffice“.

Nur wenn es Ihnen gelingt, diese und weitere Fragen marktgerecht zu beantworten, und wenn Sie z. B. die Generationen über ein Tandem-Modell voneinander lernen lassen, sind Sie der Mitarbeiterbindung ein großes Stück näher gekommen.

Tjalf Nienaber
Managing Director, clipr GmbH (jobclipr)

Gastkommentar zum Thema Mitarbeiterbindung, 2. Auflage 2016

Mitarbeiter binden | Summary
Leser-Bewertung
no rating based on 0 votes
Bezeichnung
Tjalf Nienaber zum Thema Mitarbeiterbindung

Schreibe einen Kommentar