Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht, Deutsche Bahn AG

Egal ob Großkonzern, Mittelständler oder Handwerker, die Herausforderungen der Arbeit 4.0 sind für alle gleich. Der Brückenschlag zwischen Generationen und Generationenmanagement spielen hier eine wichtige Rolle: Es gilt, die Motivationstreiber der Generationen zu kennen, deren Wahrnehmung ernst zu nehmen und eine starke Brückengeneration zu etablieren – beispielsweise über generationsintegrative Arbeitsmodelle wie Wissens-Tandems aus jungen und erfahrenen Kräften. Trotz aller Unterschiede, etwa zwischen Babyboomern und Millennials, existieren auch genügend identische Wünsche wie Wertschätzung, Würdigung der Leistung und persönliche Entwicklungschancen. Keine Generationen darf deshalb auf Kosten einer anderen bevorteilt werden. Für den Erfolg braucht es alle, und das müssen auch alle spüren. Die Menschen sollen den Wandel aktiv mitgestalten. Und das gelingt, wenn HR-Verantwortliche den Menschen immer in den Fokus allen Handelns stellen.

Martin Seiler
Vorstand Personal und Recht, Deutsche Bahn AG

Gastkommentar zum Thema Mitarbeiterbindung ab 4. Auflage 2020

Mitarbeiter binden | Summary
Leser-Bewertung
5 based on 1 votes
Bezeichnung
Martin Seiler (Vorstand Deutsche Bahn) zum Thema Mitarbeiterbindung

Schreibe einen Kommentar